Der Förderverein Fähre und die Coronakrise

 

Stand 14. Mai 2020

Die Teilöffnungskonzepte sind erstellt und inzwischen vom Gesundheitsamt genehmigt worden. Damit werden die Tagesstätte und das Arbeitstraining ab Montag, dem 18. Mai 2019 teilweise wieder geöffnet. Bei der Tagesstätte können einige Besucher nach einem besonderen Auswahlverfahren wieder stationär betreut werden. Beim Arbeitstraining können zunächst die Teilnehmer wieder arbeiten, die nicht einer der Risikogruppen angehören. 

 

Stand 9. Mai 2020

Es liegen nun die Verordnungen vor, nach denen eine Teilöffnung der Einrichtungen möglich wird. Zur Zeit werden Konzepte zur Teilöffnung des Arbeitstrainings und der Tagesstätte erarbeitet und den Behörden vorgelegt. Nach der Genehmigung können die Termine für die Öffnung festgelegt werden. An dieser Stelle wird darüber zeitnah berichtet werden.

 

Stand 3. Mai 2020!

Das sog. "Betretungsverbot" besteht weiterhin auch über den 3. Mai 2020 hinaus. Betroffen davon sind nach wie vor das 'Arbeitstraining' und die 'Tagesstätte'. Derzeit gibt es vorbereitende Überlegungen, die Einrichtungen für bestimmte Personengruppen wieder zu öffnen, wenn die gesetzlichen oder behördlichen Bestimmungen es zulassen. Sobald Näheres dazu vorliegt werden wir auch an dieser Stelle darüber berichten.

Der 'SecondHandLaden' an der Hohen Strasse in Rhede hat seit 27. April 2020 zu den normalen Öffnungszeiten wieder geöffnet. Es sind Maßnahmen getroffen worden, wonach die geforderten Abstands- und Hygienmaßnahmen eingehalten werden können.

 

Stand 19. April 2020!

Durch eine neue Verordnung des Landes NRW bleiben die Abteilungen `Arbeitstraining` und `Tagesstätte` auch über den 19. April 2020 hinaus weiterhin geschlossen. Das sog. "Betretungsverbot" ist durch die Verordnung bis zum 3. Mai 2020 verlängert worden. Das Notprogramm des Vereins wird für diese Abteilungen aufrecht erhalten.

Der SecondHand-Laden öffnet wieder am 27. April 2020. Es werden Maßnahmen getroffen, um die notwendigen Abstands- und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Die genauen Öffnungszeiten sind den Informationen an der Eingangstür zu entnehmen.

 

Stand 8. April 2020!

Durch die Verordnung des Landes NRW vom 22. März 2020 ist auch der Förderverein Fähre wegen der Corona-Pandemie stark in seinen Aktivitäten eingeschränkt. Mindestens bis zum 19. April sind folgende Abteilungen geschlossen:

  • Arbeitstraining
  • Tagesstätte
  • SecondHand-Laden

Mit einem Notprogramm wird der Kontakt zu den Besuchern und Teilnehmern der Einrichtungen aufrechterhalten. Der Integrationsfachdienst (IFD) arbeitet per HomeOffice von zu Hause aus.

Auch die regelmäßigen Begegnungs- und Angehörigentreffen müssen leider vorerst ausfallen, um eine Ansteckungsgefahr zu minimieren.
Sobald sich eine neue Situation ergibt, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

 

Zurück